Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 21.10.2017 von Christian

Unruhige Tour, tolles Team



Ich habe heute Petra, die sonst die Suppe abholt, entlastet. Meine Tour begann deshalb schon um 16:30 Uhr. Ich holte bei Haus Reichwein Essen eine sehr leckere Gemüsesuppe ab. Herzlichen Dank an die tolle Küchencrew.

Nach kurzer Wartezeit bin ich weitergefahren zu unserer Garage. Kaum angekommen, stürmten schon Jane und Kadir auf mich zu und halfen mir bei den Vorbereitungen. Es kamen noch Hotti und Angela dazu, sie kümmerten sich um die Brötchen und Teilchen von Bäcker Peter.
Zusammen waren wir schnell fertig und gingen zum Rheinischen Platz. Markus P. erwartete uns schon. Er machte Fotos von unserer Arbeit an der ersten Station. Nachdem wir alles aufgebaut hatten, stellten wir fest, dass noch Shampoo und Servietten fehlten. Ich machte mich also auf den Weg zu

unserem Lager. Ich holte vorsichtshalber noch etwas Süßigkeiten, da unsere Gäste die gerne essen, besonders in diesen dunklen Tagen.
Asaad kam auch noch dazu. Er servierte die Suppe. Ich freute mich sehr, dass immer mehr Helfer dazukamen. Gudi ist auch noch gekommen und half bei der Kaffeeausgabe mit. Peter und Lars unterstützen uns ebenfalls fleißig bei unserer Tour.
Am Rheinischen Platz verabschiedeten wir uns kurz von Markus P.; er kam an unserer zweiten Station wieder zu uns. Wir teilten noch die letzten Schüsseln mit Suppe aus und gingen um 19:15 Uhr zur Marktkirche mitten in der Innenstadt.
Wir bauten uns neben dem Kinderkarusell auf. Hier haben wir uns eine Stunde aufgehalten. Es kamen auch hier hungrige Gäste, die wir mit warmen Getränken und heißer Suppe versorgten.
Unsere letzte Station war wieder am Hauptbahnhof. Auf dem Weg dorthin schloss sich Markus P. uns wieder an. Wir legten einen kleinen Stopp ein und verteilten an einen Mann eine Schüssel Suppe mit einem Kaffee. Er freute sich sehr und bedankte sich für diese Aufmerksamkeit.
Wir gingen weiter zum Bahnhof, wo wir uns in gewohnter Reihenfolge vor der Postbank aufreihten. Justin begrüßte uns und packte gleich mit an, den Kaffee auszugeben.

Gegen 21:30 Uhr gingen wir zusammen zur Garage. Wir räumten alles auf und verstauten es in der Garage. Es ist klasse, dass wir uns aufeinander verlassen können. So macht unsere wichtige Arbeit jeden Samstag jedes Mal aufs Neue Spaß. Ich freue mich schon sehr auf nächsten Samstag.

Wann kommst DU mal vorbei? Wir freuen uns, DICH kennenzulernen! Hast du Lust, ein Teil von uns zu sein? Du hast ein Helfersyndrom im Blut wie wir und möchtest anderen Leuten etwas Gutes tun? Dann melde dich bei uns und komm einfach mal auf eine Tour vorbei oder informiere dich mittwochs in der WiederbrauchBAR, I. Weberstraße 15, zwischen 17 - 20 Uhr bei uns.