Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 16.01.2015 von Linda

MIT TEE, SUPPE UND WARMEN WORTEN DURCH DIE NACHT
Unter dem Motto „Warm durch die Nacht“ haben freiwillige Essener im Dezember ein mobiles Angebot für Obdachlose in der Innenstadt gestartet. Mittlerweile bieten sie ihre Hilfsaktion täglich an. Viele Bedürftige freuen sich über das Angebot. Sie schätzen besonders, dass die Freiwilligen neben warmen Getränken, kleinen Mahlzeiten und Kleidung auch Zeit für Gespräche mitbringen.
Ein Bollerwagen ist sonst das Markenzeichen der Gruppe. Heute wurde ein bisschen improvisiert, die Einkaufstrolleys erfüllen auch ihren Zweck. Ein bunt gemischtes Grüppchen steht an diesem kalten Freitagabend um kurz vor sechs vor der Kneipe Café Nord in Essen. Es wird gequatscht und gelacht, eine lockere Atmosphäre. „Wo bleibt denn Janita? Sonst ist sie doch immer eine Stunde vorher da!“ Auf Janita Juvonen (36) will die Gruppe noch warten. Sie begleitet und organisiert die meisten Einsätze der freiwilligen Initiative „Warm durch die Nacht“. Das tägliche Angebot der Helfer unterstützt die Menschen, die auch die kalten Winterabende auf den Straßen der Essener Innenstadt verbringen.
Endlich kommt die 36-Jährige, trotz Fieber hat sie sich für den Einsatz aus dem Bett gequält. Bevor es losgeht, wird der Bestand geprüft. Thermoskannen mit heißem Wasser, Kaffee- und Milchpulver, Zucker, Teeb

Weiterlesen