Essen packt an!

 

Grenzenlose Praxis

"2015"

 

 

Grenzenlose Praxis

Start: 08.11.2015

Aus Privatsphärengründen gibt es keine eigene Facebookgruppe. Teilweise wir es in der EPA-Facebookgruppe besprochen 

- das aufwendigste Projekt, seit es „Essen packt an!“ gibt. Die Notwendigkeit für eine grenzenlose Praxis haben wir im Winter 2014/2015 schon sehr frühzeitig erkannt. Es lebten Menschen auf der Straße ohne Krankenversicherung. Diese ist natürlich in Deutschland eigentlich Pflicht. Dennoch gibt es sie: Menschen die keine haben. In Duisburg wurden dazu Zahlen veröffentlicht: 10.000 Bürger in einer Halb-Millionen Stadt. 10.000 Einzelschicksale. Wer denkt, dass nur Geflüchtete keine Krankenversicherung haben, der irrt. Es gibt Selbständige, die aus dem Raster irgendwann mal rausgefallen sind, denen es jetzt noch gut geht, die aber nicht wissen wohin. Auch gibt es natürlich die Wohnungslosen. Die Gründe, warum man keine Krankenversicherung hat, liegen z.T. auch in der Krankenversicherungspflicht. Diese hat die Tücke, dass Menschen, die sich jetzt nachträglich versichern, aus der Argumentation der Solidargemeinschaft ihre Beiträge für mehrere Jahre nachzahlen müssen. Eine politische Lösung, wie es sie übergangsweise mit einer Amnestie gab, wäre sinnvoll um mehr Menschen an einer ordentlichen Gesundheitsvorsorge teilhaben zu lassen.

Die „grenzenlose Praxis“ ist der erste medizinische Anlaufpunkt, sozusagen mehr als eine erste Hilfe. Alles geschieht unter ärztlicher Anleitung, die ebenfalls von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit geleistet wird. Nach der ersten Hilfe funktioniert die grenzenlose Praxis als Wegweiser für alle weiterführenden, notwendigen Behandlungen.

Ähnliche Modelle von etablierten Organisationen nationaler und internationaler Art gibt es in München, Berlin, Hamburg, Hannover, Fulda, Aachen und vielen anderen Städten. Es ist also für Essen längst überfällig.

Die grenzenlose Praxis ist seit dem 08.11.2015 mobil einsatzfähig. In 2016 suchen wir feste Räumlichkeiten. Ebenso freuen wir uns über jeden Arzt bzw. werdenden Arzt der sich unserem Team anschließt.

Wir arbeiten in Essen z.B. sehr eng mit dem Medinetz e.V. und Kosmidion zusammen. Andere Kooperationen sind in Vorbereitung. 

 

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 "2015"

 

Start: 29.03.2015

Essen packt an! - 2015

Diese Gruppe wurde gegründet, da  Tobias Becker, der Gründer von Essen packt an, folgendes schrieb:  „…ab sofort ziehe ich mich als Gründer komplett zurück und übergebe das Ruder final und endgültig an Markus Pajonk- welcher schon lange die Fäden aktiv zieht!“  Die „alte“ EPA Gruppe wurde auf „geheim“ gestellt.
Dadurch war es für den zukünftigen Fortbestand und damit ein Weiterleben von EPA notwendig, sehr schnell eine neue Gruppe zu gründen. Dies hieß, wegen des Gründungsjahres: „Essen packt an!-2015“

Die Beschreibung dieser Gruppe beinhaltet folgende Leitlinien:
„Essen packt an!“ steht für die innovative Lösung des Themas Bevölkerungsschutz im Zeitalter von Social Media.
1. Grundgesetztreu
2. Spontan ohne Mitgliedschaft (Niederschwelliges Ehrenamt)
3. Miteinander. In der Gruppe sowie mit befreundeten Organisationen
4. Unabhängig von jeglicher Parteienpolitik
5. Für eine direkte und unbürokratische Hilfe für Menschen
6. Jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten
7. Gemeinsam definierte Ziele erreichen

Bezugnehmend auf diese Leitlinien werden in dieser Gruppe sehr viele verschiedene Themen angesprochen. Oft auch welche, die eigentlich in eine andere EPA-Gruppe gehören, hier aber ein breiteres Publikum haben. 

 

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!