Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 29.01.2019 von Kira

Am heutigen Dienstag brachte uns Gaby das Essen von Haus Reichwein Essen.
Gaby ist so lieb und fährt jeden Dienstag das Essen dort abholen; für unsere Samstage suchen wir noch händeringend liebendgerne einen festen Fahrer / eine feste Fahrerin.
Heute gab es wieder reichlich Auswahl. Wir hatten Fleischbällchen mit Nudeln und, falls diese schnell leer sein sollten, hatten wir noch Bohnensuppe dabei. Ebenso hatten wir noch Mandarinen und Brotwaren von der Oberhausener Tafel, welche Christina dort jeden Dienstag abholt.



„Heute kommt der WDR“ rief Julian, als er an der Garage ankam. Isabell, Sarah und ich waren bereits dort, um mit den Vorbereitungen zur Tour zu starten. Nicht nur der WDR kam heute, auch Kevin, Nico und Janina begleiteten uns heute das erste Mal. Zusätzlich kamen noch Cem und Justin zur Hilfe.
Wir bereiteten also das heiße Wasser für die Ausgabe des Kaffees und Tees vor, füllten den Hygienewagen auf, sortierten die Kleidung und stapelten die Suppenschüsseln. Mittendrin der WDR, Mensch war das ein Gewusel.
Alle Tourengänger sind aber super damit umgegangen und haben ihre Aufgaben sehr gut erledigt.

Gegen 18 Uhr waren wir dann an der ersten Station bei der Getrudiskirche angekommen.
Wir stellten uns auf und wurden auch schon direkt von unseren Gästen angesprochen.
Viele waren über die mediale Begleitung verwundert, aber reagierten

sehr gelassen darauf.
Denn auch unsere Gäste wissen leider, dass wir viele Menschen als Hintergrundhelfer benötigen, um unsere Touren und unsere weiteren Projekte finanzieren und realisieren zu können. Diese erreichen wir über die bekannten Medien am besten.

Um 19 Uhr waren wir dann an unserer zweiten Station angekommen, unter den Dächern eines leerstehenden Gebäudes fanden wir Schutz vor dem Regen, der zwischenzeitlich kam. Auch hier konnten wir viele Menschen erreichen und mit unserem Angebot sehr gut aushelfen. Für viele sind wir eine große Hilfe. Wir verteilten mehrere warme Mahlzeiten, aber auch Kleidung und warme Getränke. Ebenfalls hat sich jeder auch über die Vitamine gefreut, welche wir mit den Mandarinen verteilen konnten.

20 Uhr HBF. Wir wurden bereits von einigen unserer Gäste erwartet. Sehr viele Menschen nehmen glücklicherweise unser Angebot in Anspruch. Auch hier konnten wir warme Kleidung und Essen sowie Getränke verteilen. Unsere Belohnung dafür ist ein warmes, herzliches DANKE.
Auf unserem Rückweg zur Garage konnten wir noch ein paar weitere Menschen versorgen, welche sich an den uns bekannten Orten oft ein Nachtquartier suchen. Hier legen wir immer einen Zwischenhalt ein.

Für alle, die mehr über unsere Projekte erfahren möchten, wie z. Bsp. „Eiskalt helfen“ oder WiederbrauchBAR, scheut nicht davor, uns anzuschreiben. Gerne auch hier unter dem Beitrag. Wir freuen uns :)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok