Essen packt an!

Projektübersicht

 Suppenfahrrad

Das sind die aktuellen Projekte

Spenden

Spenden

So können Sie Essen packt an! unterstützen.

Merken

Veranstaltungen

veranstaltungen

Hier gehts zur Kalenderansicht

Unwetter Zentrale

Warm durch die Nacht - Tourbericht 20.11.2018 von Kira

Am heutigen Dienstag hat uns Gaby das Essen von Haus Reichwein Essen gebracht. Als ich an der Garage ankam, hatte Tanja das Essen bereits angenommen.



Lieben Dank an Gaby für deinen Einsatz.
Ich schloss die Garage auf und kurz danach kam auch schon Hotti, der diesmal das Wasser zum Aufkochen holte. Wir bereiteten die Stanleys mit den Hygieneartikeln und Kaffee, Schokolade, Tee etc. vor. In der Zeit kam uns Annabell zur Hilfe, die fleißig mitanpackte.
Von unserer lieben Lagerfee haben wir heute dicke Winterjacken bekommen, welche wir in unsere Kleiderbox gepackt haben, um diese besser zu verteilen. Ebenso haben wir zwei sortierte Tüten mit Schals, Handschuhen, Mützen und dicken Socken mitgenommen.

Wir kochten das Wasser auf, füllten dieses in die Kannen und waren bereit, uns in die Kälte zu begeben. Allerdings haben wir noch auf Christina gewartet, die heute wieder Brot bei der Oberhausener Tafel für uns organisiert hatte. Ebenso hatten wir heute von einem unserer Spender ein paar Fischkonserven dabei. Christina kam und es ging los.

Die erste Station war bereits bei unserer Ankunft sehr gefüllt. Die dicken Jacken, welche wir zum Glück

Weiterlesen

Neues aus der Obdachlosenbotschaft: "Rückkehr nach zuhause" (Solly)

Ein "kurzer" Bericht, was in unserer Obdachlosenbotschaft letztens passiert ist.



Montag, 5. November. Es war 16.45 Uhr, ich stand am Herd und kochte für uns das Abendessen. Der Reis war gerade gar, als mein Handy klingelte und meine Freundin vom DRK Essen Borbeck am Telefon war. „Solly, kannst du spontan herkommen?“ klang es durch das Telefon, „Ich habe hier vor meiner Unterkunft einen Obdachlosen stehen, der warme Kleidung benötigt.“
Eine kurze Überlegung… kein Essen, macht nichts, meinem Sohn gesagt: „Gieß bitte den Reis ab, lass es dir schmecken.“ und zu Elke am Telefon: „Ja, ich komme zu euch. Bin in 30 min da.“

Ich schrieb kurz einen Post in Essen packt an! - Warm durch die Nacht: Notruf vom DRK (Elke) erhalten. Ich fahre hin. Ich nahm meine Nottasche für eventuelle Fälle von der letzten Kältebrücke mit, vielleicht passte ihm ja was davon und fuhr nach Borbeck zum DRK. Als ich ankam, schaute mich ein angsterfülltes Gesicht an. Jedoch als ich die Tasche aufmachte und wir schauten, ob ihm das eine oder andere Kleidungsstück passen könnte, hellte es sich auf. Wir konnten uns nur mit Händen und Gesten unterhalten, da er kein Deutsch konnte, nur Polnisch. Ein Mädchen vom JRK Wolfsbankring hat versucht, uns mit Übersetzung zu helfen, damit wir etwas uns verständigen konnten. Jedoch musste sie auch nach Hause, da es schon spät war. Dies schrieb ich in die Gruppe von uns und dass ich mit dem Mann in unser Lager fahren muss, da er noch einiges an warmer Kleidung brauchte.
Michel vom DRK begleitete mich, da ich noch nicht genau wusste, wie der Mann

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 17.11.2018 von Carsten

Mein Tag fing wie immer jeden Samstag schon früh am Morgen um 8:00 Uhr an. Denn dann heißt es: Brötchen und Gebäckspenden von Bäcker Peter abholen.
Und schon als ich vor die Haustür ging, machte ich mir Gedanken über die Menschen, die die letzte Nacht möglicherweise im Freien verbracht haben, denn das Thermometer im Auto zeigte – 2,5 °C. Die Backspenden fuhr ich dann zur Zwischenlagerung in unsere Garage. Dort angekommen sah ich die zwei leeren Gasflaschen für das Suppenfahrrad, habe mir die ins Auto gepackt und habe die zwei leeren gegen zwei volle Flaschen ausgetauscht und diese dann auch gleich wieder zur Garage gefahren. Zu guter Letzt packte ich dann auch gleich die Thermobox und zwei Einsätze bei mir ins Auto, denn am Nachmittag bin ich dann noch zum Sengelmannshof gefahren, um das gespendete Essen für unsere Bedürftigen abzuholen. Heute gab es leckeren Grünkohl in zwei Varianten. Einmal ohne Fleisch für die Vegetarier und einmal mit Fleischeinlage.



Als ich gegen 17:30 Uhr vom Sengelmannshof zurück zur Garage fuhr, waren dort schon zahlreiche Helfer für die Vorbereitungen. Vor Ort waren Kira, Agnes, Markus, Christiene, Julian, Marcel, Elli, Hotti und Tanja. Außerdem noch ich und mein Sohn Silvian, der inzwischen auch schon unter den meisten Helfern bekannt ist.

Gegen 18:00 Uhr standen wir bereits an unserem ersten Haltepunkt gegenüber der Gertrudiskirche. Kaum dort angekommen, kamen auch

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 13.11.2018 von Kira

Am heutigen Dienstag hat uns wieder Haus Reichwein Essen mit einer großartigen Spende an warmem Essen – Wirsingeintopf – sehr gut unterstützt. Gaby hat das Essen diesmal abgeholt und traf auch schon um 17 Uhr an der Garage ein. Lieben Dank an dieser Stelle an Gaby, die nun regelmäßig das Essen dienstags abholen wird, das ist wirklich wunderbar.

Kurz nachdem Gaby das Essen abgegeben hatte, kamen auch schon Julian, Hotti, Yvonne, Justin und Sarah hinzu, um bei den Vorbereitungen der Tour zu helfen. Also bepackten wir die Stanleys mit Hygieneartikeln, Kaffee, Tee und kleinen gemischten Tüten an Süßigkeiten.
Julian kümmerte sich um das heiße Wasser, damit wir Kaffee und Tee anbieten konnten, während Yvonne und Hotti die Suppenschüsseln am Rad vorbereiteten.
Zusätzlich haben uns Christina und Raphael lieberweise noch die Brötchenspenden der Oberhausener Tafel vorbei gebracht, obwohl es Christina nicht so gut ging. Auch lieben Dank an dieser Stelle, dass du uns dennoch so fleißig hilfst. Ebenso hatten wir heute noch

Weiterlesen

Spendensuche!

Manche Sachen werden immer wieder gebraucht. Kaffee bitte löslichen. Süßigkeiten gehen auch immer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok