Essen packt an!

Gesucheliste vom 08.09.2022

Folgende Sachspenden werden benötigt:

Instantkaffee,

Kaffeeweißer

Krümmeltee in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Getränkesirup

Deo (klein)

Rasierschaum (klein)

Nivea soft (kleine Dosen)

Shampoo oder 2/3 in 1 (kleine Flaschen)

Taschentücher

Küchenrollen

Suppenschalen

Kekse

Müsliriegel und andere Riegel wie Balisto, Mars etc.,

einzeln verpackte Bonbons oder kleine Tüten

Frühstücksbeutel

Ravioli

Erbsen-, Linsen-, Hühnersuppe

Wurst- und Fischkonserven

Maggi

Danke an Helga W. für 2 neue "Stanleys".

Unsere aktuellen "Stanleys" für Hygiene und Getränke sind mittlerweile über 5 Jahre alt. 5,5 Jahre treue Dienste. 2x pro Woche = ca. 572 Touren haben sie uns schon begleitet. Eventuell mit Cola-Touren, die täglich stattfanden deutlich mehr. Nochmal Danke an Thorsten Kaiser für die super Idee und seine Spende 2017!
Aber noch schieben wir die bisherigen nicht ins Rententeil, das ist auch Teil der EPA Nachhaltigkeit. Die "Zipperlein" werden mehr und es ist gut, Vorsorge zu betreiben. Denn leider werden wir noch sehr lang auf "Tour" gehen müssen. Hast du mal Lust uns zu begleiten?
Wir hätten jetzt auch die Flexibilität für einen 2. Standort. Sofern wir ausreichend Spontanhelfer bekommen UND einen Lagerort, um einen Startpunkt zu setzen.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 09.08.2022 (Apri)

Heute leider mal ohne Foto
Linsensuppe??? Bei der Hitze???
Während Peter und ich morgens im Lager waren, rief mich Tarkan an, ob ich Joghurt und Obst sowie Buletten abholen könnte, da er keine Zeit hat rumzukommen. Also packte ich nach Beendigung unserer Lagerarbeit die Boxen für Reichwein in mein Auto, fuhr erst nach Überruhr, um diese abzuliefern, und dann nach Haarzopf. Zurück zur Garage und Frikadellen und Joghurt in den Kühlschrank gepackt. Auf dem Weg nach Hause überlegte ich bereits, ob wir wohl nachmittags genug Brötchen bekommen würden, um die Fleischpflanzerln darin rausgeben zu können, aber es kam ganz anders.
Als wir kurz vor 17.00 Uhr an der Garage ankamen, waren bereits

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Vor-Tourbericht 30.07.2022 (Apri)

Motorradfahrer sind alle Rocker und  rücksichtslose Rowdys, so die Meinung mancher Zeitgenossen.
Ich kenne sie anders, Motorradfahrer sind liebenswerte selbstlose Menschen, die jederzeit für andere da sind und gerne helfen. So auch unsere Biker-Helfer, die aus anderen Städten und Regionen immer wieder zu uns zum Helfen kommen. Für den 06.08.2022 hatten sie sich wieder einmal angemeldet und ich freute mich schon. Aber wie erstaunt war ich, als wir am Samstag zur Garage kamen und dort ein rotes Motorrad stand. Adelheid, die am 6. keine Zeit hat, hatte sich spontan entschlossen, dafür heute zu kommen. Unsere beiden, die bereits an der Garage waren, wollten das Motorrad, als es einparkte, schon

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 23.07.2022 (Apri)


Es war mal wieder eine schöne interessante Tour am Samstag. Während der Vorbereitung kamen 3 unserer Stammgäste zur Garage, um uns zu helfen, die schwer beladenen Bollerwagen zur Marktkirche zu bringen. Das war eine super Erleichterung für uns, denn es ist eine gro0e Kraftanstrengung, die hoch zu ziehen, besonders für uns Frauen.

Wir waren gerade an unserem Ausgabeplatz angekommen, als mir einfiel, dass ich mein Auto nicht umgeparkt hatte. Mist, also noch mal zurück. Es waren ja genug Helfer da, die aufbauen und anfangen konnten. Auf dem Weg zurück rief mich

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 14.06.2022 (Apri)

Puh, was für ein Tag, Chaos perfekt, aber trotzdem super gelaufen.
Als Sven und ich an der Garage ankamen, war Kerstin bereits mit den Sachen von Rewe Köster in Essen-Rellinghausen da und sortierte sie mit Sven W., der gleichzeitig das Wasser für den Kaffee kochte. Es war nicht allzu viel an Obst und Gemüse, aber so ist es eben manchmal. Was wir nicht haben, können wir leider auch nicht ausgeben.
Plötzlich ging mein Handy und Tarkan von der Imbisserie Melandi's informierte mich, dass er in der Metro gewesen sei und neben seinen notwendigen Sachen auch Dinge für uns gekauft habe, die er uns gegen 18.15 Uhr direkt zur Ausgabe bringen wolle. Oje,

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 11.06.2022 (Apri)


Ankunft an der Garage kurz vor 17.00 Uhr, leider war alles zugeparkt, also parkte ich erst mal etwas verkehrswidrig auf dem Bürgersteig schräg neben der Garage, da hinter mir ein anderes Auto war. Ich wollte aber nicht weiterfahren, da die Essensbehälter im Auto waren und ausgeladen werden mussten. Auf der anderen Straßenseite stand bereits Kerstin, die nicht nur als Helferin bei uns ist, sondern auch die Spenden von REWE Stilleke, Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick und Rewe Köster in Essen-Rellinghausen mitgebracht hatte. Fleißige Helfer räumten bereits das Auto aus.
Als ich ausgestiegen war, kam eine Dame auf mich zu und stellte sich und zwei junge Mädchen vor. Sie erzählten mir, dass sie sich als Schulprojekt Obdachlosigkeit ausgesucht hätten und uns heute mal unterstützen und begleiten wollten. Ich fragte sie nach ihrem Projekt und erklärte dann, was wir so machen. Fleißig halfen sie dann, unser Obst in Tütchen zu füllen und alles in die Körbe umzupacken. Währenddessen kam unsere Kaffee- und Hygienefee und übernahm die beiden dann, um ihnen den Ablauf bei den Stanleys zu erklären. In der Zwischenzeit kam noch eine neue Helferin, die ebenfalls sofort tatkräftig zufasste.
Während ich mich um das Fahrrad kümmerte, kam ein Auto an und eine mir bekannte Dame, unsere Dauerspenderin, stieg aus. Sie übergab mir eine Kiste mit Terrinen, Gebäck und Schokolade, die ich dankend annahm.
Wir unterhielten uns noch ein bisschen, als plötzlich drei Männer und eine Frau auf uns zukamen, die nach dem Chef fragten. Da ich wusste, was gleich passieren würde, verabschiedete ich mich von der netten Dame und drehte mich zu den vieren um. Sie erzählten uns, dass sie uns heute zusammen mit der zuerst erschienenen neuen Helferin unterstützen wollten, da sie unser Projekt sehr interessant finden und gerne mitmachen würden. Es sind Biker, die auch andere Projekte wie z. B. Biker vor Kids unterstützen. Aber damit war das Chaos perfekt.
7 neue Helfer und 4 alte, das bedeutete, dass jeder alte zwei neue betreuen musste. Ob das gut geht?
Sven und ich beschlossen dann kurzfristig, die Tour nicht zu begleiten, sondern stattdessen das Chaos in der Garage zu beseitigen. Kurz nach 18.00 Uhr zog der Tross dann Richtung Marktkirche los. Dort wurden alle freudig begrüßt, da diesmal doch etwas mehr an Brot und Lebensmitteln dabei war als am Dienstag.
Die beiden Schulmädchen halfen tatkräftig bei der Kaffee- und kaltem Teeausgabe mit. Einer der Biker reichte das warme Essen an unsere Gäste weiter. Die anderen halfen bei der Ausgabe der Lebensmittel. Allerdings musste ihnen auch erklärt werden, dass Rauchen nicht bei der Ausgabe erfolgen darf, sondern nur hinter der Absperrung, aber das war überhaupt kein Problem.
Kurz nach 20.00 Uhr war alles verteilt und der Tross zog zurück zur Garage. Alle waren zufrieden und die neuen Helfer begeistert von unserem Einsatz. Wir sehen sie bestimmt bald wieder.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 23.04.2022 (Apri)

Eine kleine tolle Gruppe machte sich Samstag, 23.04.2022, auf den Weg zur Marktkirche. Im Suppenfahrrad war leckere Erbsensuppe und ein Hühnersuppentopf, und dabei hatten sie noch Obst, Gemüse, Käse und Wurst von Rewe Köster in Essen-Rellinghausen und REWE Stilleke sowie Brot und Brötchen von von der Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick, vielen Dank an alle Spender. Nicht zu vergessen auch den Kaffeetrolley, um unsere Gäste mit leckerem Kaffee, Cappuccino oder Tee zu versorgen.

Wenn du uns auch mal unterstützen willst, schau in die Veranstaltungen. Wir sind jeden Dienstag und Samstag unterwegs.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 01.03.2022 (Apri)

Neuer Monat, neues Glück
Um 15.30 Uhr machte ich mich auf den Weg zum Globus im Kronenberg-Center, da ich dort Fleischkäsebrötchen abholen durfte. Neben 100 Portionen Fleischkäse und 100 frisch gebackenen Brötchen bekam ich noch 100 wunderschöne, dicke, rotwangige Äpfel und mehrere 6er-Packs 0,5 l Mineralwasser und Apfelschorle. Mein Auto war voll und ich war begeistert.
Vom Globus aus ging es dann kurz nach Hause, das nötige Zubehör wie Brettchen, Messer und den Tapeziertisch für die Ausgabe ins Auto laden. Dann ab zur Garage, wo bereits einige Helfer fleißig waren.
Pünktlich ging der Tross dann los zur Marktkirche, schnell war der Stand aufgebaut und die Ausgabe konnte beginnen. Zuerst waren unsere Gäste etwas zurückhaltend bzgl. der Fleischkäsebrötchen, aber dann war der Ansturm groß. Alle betonten, wie lecker es ist, was mich freute. Viele holte

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.