Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 06.04.2015 von Jojo

Für mich fing die Tour gestern Abend an, denn ich hatte vor länger Zeit Janita versprochen das ich ihr die Simkarte für ein Handy heraus suche und nach gefühlten Jahr von Janita hab ich es noch in den Tiefen meiner Papierberge gefunden.
So nun ist für mein Körper und mich Schlafenszeit und hab mich erstmal in die Waagerechte positioniert und schloss meine Lieder. Plötzlich bin ich wach geworden und schaute auf die Uhr und erschrak, denn es war echt verdammt früh und zwar erst 4:00, dank dem Vollmond und dem Hunger den ich auf mal spürte konnte ich nicht mehr schlafen :-(
Ich beschloss nein mein Magen der beschloss mich aus dem Bett zu befördern und lenkte mich in die Küche zum Frühstück machen...
...Mein Gott was machen mein Geist und meine Finger für ein Schreibquatsch??? (lach)

So nun

konnte ich jetzt mal die Finger lenken und werde mal hoffentlich den Tourbericht zu formulieren :-P
Es ist mittlerweile glaub ich 9:30 oder später ich weiss es nicht mehr genau, aber ist ja jetzt auch irrrelevant ;-) auf jeden Fall hab meine Füsse mich endlich auf die Strasse befördert und schiebten mich zum Kiosk am Ubahn und Strassenbahnhaltestelle wo meine Hand sich den Weg zur Geldbörse bahnte um 0,60 € für ein Coffee to go hinzublättern. Ey was ist das ich will meinen Ostermontagsmarsch weiter fortsetzten, aber meine Quatratlatschen weigerten sich und drehten sich Richtung Tisch wo sich mein Ellebogen sich drsuf abstütze und der Arm nahm den Kaffee und lies in langsam...Ey Finger unwichtig ;-)
Bohr endlich lässt meine Energie mich meinwn Weg fortführen und ich laufe, laufe, laufe... iiihii ... verdammt wo kommt auf einmal der Sprühregen her?? Ach ja von oben (ärgeremich) Weiter im Text.
Endlich bin ich am Cafe Nord und und gehe nun...upps...was das?? Shit die Tür zu und postete bei Facebook "wat nu Brudi??"
Ob Ihr mir es glaubt oder nicht mir ist doch ein Licht aufgegangen und habe in meinem Smartphone nach der Nummer von der Lokalität gesucht und pauschal dort angerufen. Bekam nach warten jemand an die Strippe und erfuhr das sie erst um 11:00 auf machen und was hab ich gemacht??? Ganz einfach ich hab mich vor die Tür gestellt und rauchend gewartet das die Uhr 11 schlägt.
Hurra ich dreh mich rum und konnte endlich die Einsätze in Empfang nehmen.
Endlich am Altenheim und warte auf den EPA-Lieferservice, aber was sehen meine Augen über den Teller...ach...quatsch über meinen Brillenrand?? Das ist doch...ja...ich sehe richtig...es ist...Albino der Tippern auf mich zu kommz und schon sehe ich den EPA-Lieferwagen und wir machen uns nach Kettwig um die Essenspende in Empfang zu nehmen.
Hurra endlich zurück nach dem Spendenmarathon :-P
Jetzt ist alles fertig für die Tour und machten uns los.
Ach upps Ihr wolltet wissen was es zu Feier des Tages gab...Da wichtigste hätte mein Geist unterschlagen...ja...ja...ja ist ja gut ich sags. Es gab lecker Haxen mit Kartoffelstampf mit Röstzwieben verfeinert. Die muss so leeeeeecker gewesen sein, das es bis zu Platte gerade gereicht hat und Gebäck in allen Variationen oben drauf und es wurde uns regelrecht aus der Hand Hypnotisiert von unserer Cityfamilie.
So nun ist unsere nächste Halt unserer Pausenplatz wo wir uns einen Kaffee genehmigen und nun hatte ich mein Versprechen eingehalten und holte meine klitzeklitzekleine Überraschung für die Tourläufer heraus.
Ja ich weiss jetzt wollt Ihr auch wissen was es war und zur Überraschung gabves leider den selbstgebacknen Restkuchen von Ostern. Jaaaa ich kann backen. Fragt die Mitläufer wie er geschmeckt hat.
So Ende und ich bin auch im Ar.. nein Fixifoxi.

Tags: Tourbericht, Warm durch die Nacht, Obdachlosenhilfe, Obdachlosenversorgung, Obdachlosigkeit, Stadt essen, Suppenfahrrad, Bollerwagen, Ehrenamt, bevölkerungsschutz, Spontanhelfer


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok