Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 30.11.2015 von Markus

Folge 301.

Drehbuch
Arbeitstitel „Warm durch die Nacht Folge 301“
Datum: 30.11.2015
Einleitung: (Geändert 01.12.2015)
Zurück zu den Wurzeln? Jeder Geschichte tut es gut einen kurzen Blick zurück zu werfen. Nein, nicht so weit. Unsere Die Zeitmaschine mussten wir dafür noch nicht zu Ende entwickeln. Es geht knapp 18 Monate zurück. Zu einer massiven Gewitterfront. Für die Generalprobe der neuen Folge des Mehrteilers wurde "Nils" zum Statisten. Zum wichtigsten Statisten. Wie so oft waren einige pünktlich, andere zu spät. So ist das nun mal mit Stars und Sternchen.
Das Wetter war so stürmisch und regnerisch das wir die Folge Fackeln im Sturm nennen wollten. Problem war: Es gab nur eine Fackel auf der Tour, am mittelalterlichen Weihnachtsmarkt nahe der Marktkirche.
Hauptteil: (Geändert am 01.12.2015)
Als dann Hartmut kam wurde es immer klarer. Der neue Clark Gable und die Folge muss Vom Winde verweht heissen. Dazu die junge Elke als Vivien Leigh. Aber ein Remake? Gibt es nicht schon zuviele Remakes? Wird das dan nicht alles irgendwie zur Routine?
Basti beantwortete die Frage schnell mit seinem Kommentar "Ich habe Dirty Dancing schon 27x mal gesehen!" eigentlich treffend. Es gibt einfach schöne und wichtige Dinge im Leben die man ruhig öfters schauen kann. Und Markus dachte sicherlich an Dinner for One & Drei Haselnüsse für Aschenbrödel .
Darauf konnten sich jetzt alle Darsteller freuen das es bald wieder so weit ist und man sich bequem vor den TV setzen kann. Und es beschlich einen das Gefühl das dies anderen Menschen auf der Straße nicht vergönnt ist. Einen TV hat keiner der keine Wände hat und keinen Nagel für einen Adventskalendar einschlagen kann.
Apropos TV, Radio hat der ein oder andere schon eher die Möglichkeit. Am Set war diesmal auch 1LIVE . Man wollte schauen wie professionell wir unsere Episoden realisieren.
Auf ging es zur Marktkirche. Der neue Clark und die neue Vivien machten Luis Trenker alle Ehre und schoben das Suppenfahrrad Richtung erster Halt.
Uns wurde mittels stiller Post zugetragen das die Innenstadt leer sei und keiner unsere Hilfe benötigte. Wir hatten aber einige vorbestellte Requisiten wie Schlafsack, Rucksack, Isomatten und eine komplett gepackte Tasche für einen der heute hoffentlich sein neues Leben beginnt und uns nicht mehr als Statist zur Verfügung stehen wird mit dabei.
Falls ihr unseren Fundus an Requisiten (Schlafsäcke, Rucksäcke, Isomatten, Winter-Herren-Schuhe 41-46) auffüllen könntet wäre es klasse. Wir brauchen hier nicht den neusten modischen Schnick-Schnack, denn Füße sind bei uns seltener im Bild und spielen. Auch wenn es oftmals heißt "Kleider machen Leute". Dem stimmen die meisten Akteure nicht zu. Wir würden eher sagen "Charakter machen Menschen". Das Wohin interessiert uns schon, das woher weniger. Es ist gut Menschen am zwischenstopp willkommen heissen zu dürfen und noch schöner wenn sie Hilfe annehmen.
Wir standen einige

Zeit und wir verteilten viel Brot, was zuvor unser Brot- Taxi Micha uns vorbeibrachte. Trotz enormen Traffic und Superstau hat er sich das nicht nehmen lassen von Bäckerei Gebr. Förster gbr gespendete Brote für die Menschen auf der Straße vorbeizubringen. (Danke! an alle Akteure)
Als wir überlegten ob wir bis zum Essen Hauptbahnhof gehen sollten oder vorher schon die Kehrtwende machen kam unser Direktor mit Sekretärin spontan vorbei. Der Direktor war mit 3 weiteren Akteuren bei einem anderen Spin-Off-Projekt von Essen packt an. Es geht da um Natur und Umwelt und vieles muss da ersteinmal mit vielen anderen Organisationen abgesprochen werden. Es ist ja schliesslich wichtig zu schauen ob mehrere die gleiche Idee haben. Damit kann man Kosten und Ressorcen sinnvoll einsetzen, weil es auf mehr Schultern verteilt wird. Und es ist ja nicht erst seit dem Sterben der US-amerikanischer Film-Filmgesellschaften üblich auch mehrere Organisationen in Das Boot zu holen.
Eine für uns schockierende Situtation war dann als ein ehemaliger Darsteller zu unseren Kunden auf die Straße wurde. Sein Leben veränderte sich von jetzt gleich. Wir haben ja schon so viele Menschen in unseren Reihen die selber nur knapp über dem haben was die Menschen auf der Straße besitzen. Aber das abrutschen kann sehr schnell passieren. Bei ihm passierte es weil er sich jetzt um ein Familienmitglied kümmern muss, finanziell wie wohnungstechnisch... (Alles gute auf diesem Wege! Und das du bald wieder ein Akteur am Suppenfahrrad oder Bollerwagen bist!)
Epilog: (Geändert 01.12.2015)
So gingen wir nicht bis zum HBF, machten nur gegenüber der Lichtburg Essen einen kurzen Halt und träumten davon dass hier die Premiere unseres Filmes laufen würde. Und alle die heute noch keine 4 Wände haben dies als Ehrengäste sich mitanschauen könnten umd danach mit öffentlichen Verkehrmitteln der Essener Verkehrs-AG (EVAG) nach Hause in ihr wolliges Heim fahren könnten.
Einen roten Teppich sollte man dann ausrollen und zwar für die Menschen die aus unserer Sicht jeden Tag sich im falschen Film befinden. Menschen wie du und ich!
Es ging dann bergab. Aber nur mit dem Suppenfahrrad. Es wurde gereinigt, auch wenn es bei dem Wetter nicht so sinnvoll erschien musste diese Tätigkeit am Ende gemacht werden. Wer möchte nicht am nächsten Tag ordentliche Requisiten vorfinden?
Filmtitelvorschlag: Bergauf Bergab
In den Hauptrollen: Das Suppenfahrrad und 35 Menschen die wir nach unserem Film in der Dunkelheit zurücklassen mussten....
In den Nebenrollen: Hartmut als Clark Gable und Elke als Vivien Leigh ...und Basti als Patrick Swayze und Eli als Jennifer Grey


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok