Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 12.03.2019 von Julian

Als ich gegen 17:00 Uhr zur Garage kam, war noch niemand da. Wenig später kam Gabi mit Karotteneintopf von Haus Reichwein Essen und schloss die Garage auf. Wenig später kam auch Christina mit Broten und einigen Brötchen von der Oberhausener Tafel, fuhr dann aber wieder. Einige Zeit später fuhr dann auch Gabi und ich blieb alleine.

Also fing ich alleine schon mal mit dem an, wo ich mir sicher war. Wasser kochen, Suppenfahrrad zum Teil vorbereiten, schauen, was in den Stanleys fehlt. Einige Zeit später kam dann Dana mit ihrer Freundin Vanessa und wenig später Cem, der dann das Suppenfahrrad anmachte. Da wir nicht viele Leute waren, ließen wir den Hygiene-Stanley in der Garage. Beim Garage Zumachen klappte es nicht das erste Mal, sodass Gaby noch mal kommen musste. Cem blieb in der Zeit an der Garage, sodass ich mit Dana und ihrer Freundin zusammen an die 1. Station aufbrach.

Auf dem Weg dorthin trafen wir dann noch den Bekannten von Mustafa, sodass wir dann zu 4. bzw. zu 5. waren. Am Leuchten Kaiser warteten schon ein paar Leute auf uns, die wir dann verköstigten mit unseren Karotteneintopf und warmen Getränken.

Gegen 19 Uhr gingen wir dann weiter zur 2. Station, wo auch wieder einige Leute auf uns warteten. Wenig später kam Cem wieder und Kristin, die das 1. Mal mit dabei war, stieß auch zu uns. Als sie dann da war, gingen Dana und Vanessa, sodass wir 4 Leute waren. Gudi und Hotti kamen dann auch vorbei.

Gegen 20 Uhr machten wir uns dann auf den Weg Richtung Hauptpost. Dort warteten auch bereits einige Leute auf uns. Beim Rundgang durch den HBF gab es nix besonderes.

Gegen 20:45 machten wir uns wieder auf den Weg zur Garage. Dort angekommen, räumten wir auf und gingen nach Hause.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok