Essen packt an!

Cola-Tour Bericht 13.08.2019 (Kira)

Holpriger Start - Überraschungen - zufriedenes Ende



So in etwa könnte man diese Tour beschreiben.
Bianca und ich kamen um 16.50 Uhr an der Garage an, kurz darauf kam auch schon Christian, der das Essen von Haus Reichwein Essen und die Brötchen von Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick brachte.
Während wir alles für die Tour vorbereiteten (Suppenschüsseln, Wasser aufkochen, Kaffeestanley bepacken, Suppe erwärmen...), haben wir bereits einen Aufruf für Unterstützung gesendet. Erfreulicherweise kam noch Liliane dazu, welche morgens bereits in unserem Lager geholfen hatte.

Bei leichtem Fisselregen gingen wir dann los.
An der ersten Station um 18 Uhr an der Getrudiskirche angekommen, mussten wir noch ca. 5-10 Minuten warten, bevor das Essen die richtige Temperatur erreicht hatte (67 Grad).
Als es dann soweit war, konnten wir viele, hungrige Menschen versorgen. In der Zwischenzeit hatten wir bereits die

süßen Brötchen sowie Kalt- und Heißgetränke ausgegeben. Leider waren wir noch immer nur zu dritt, was auch die Folge hatte, dass wir keine Kleidung und auch keine Hygieneartikel mitnehmen konnten.
Glücklicher weise kam dann die erhoffte Unterstützung durch Greta, Daria und Franscois.
Ebenso sprach mich eine bekannte Stimme an: meine Oma kam vorbei, um mal "Hallo" zu sagen :)
Bevor wir weitergingen, haben wir noch von einem weiteren Spender Obst und Gemüse erhalten. Noch ein weiterer Helfer kam dazu, Robin. Sonst hat er immer nur alles von mir nach der Tour erzählt bekommen, heute war er live dabei.

An der zweiten Station platzierten wir uns unter einem Dach eines geschlossenen Geschäftes. Auch hier haben wir noch einen weiteren Helfer dazu bekommen, Markus.
Er war sogar noch zwischenzeitlich für einen unserer Gäste im Lager und hat einen Schlafsack und eine dicke Jacke organisieren können.

Gegen 20 Uhr machten wir uns auf den Weg zu unserer letzten Station. Am HBF angekommen, gingen Greta und Daria diesen und die umliegenden Straßen ab, um eventuell noch einige Personen auf uns aufmerksam machen zu können.

Als wir um 21 Uhr dann wieder an der Garage angekommen waren, räumten wir noch alles weg, reinigten das Rad und verabschiedeten uns voneinander.

Tags: Tourbericht, Essen packt an, Obdachlosenhilfe, Obdachlosenversorgung, Stadt essen, Bollerwagen, Cola-Tour, Haus Reichwein, Cafe Ruhrblick


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok