Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 29.10.2019 von Justin

Als ich um 17 Uhr ankam, waren bereits Isabella und Julian vor Ort. Dann kamen bereits danach Kira, Bianca, Marina und Timo an. Wir bereiten die Stanleys und das Suppenfahrrad vor. Da wir genug Helfer waren, haben wir auch den Klamotten Bollerwagen vorbereitet. Heute gab es Ravioli vom Haus Reichwein Essen.

Gegen 18 Uhr kamen wir an der 1. Station an, wo schon einige Gäste auf uns warteten. Bereits an der 1. Station ist unsere Gas Flasche leergegangen, sodass wir eine andere aus der Garage holen mussten. Julian und Marina haben die Obst- und Gemüsespenden in der Gertrudiskirche abgeholt.

Gegen 19 Uhr kamen wir an unsere 2. Station an. Wo wir auch paar Geldspenden bekommen haben. Bereits an der 2. Station war das Essen schon fast leer, sodass Kira und ich in der Garage Nachschub an Dosen geholt haben. An der 2. Station war dann der Bollerwagen mit den süßen Teilchen leer, wofür ich zuständig war.

Danach machen wir uns auf dem Weg zur 3. Station. Wo uns auch schon einige Gäste erwarteten. An der 3. Station waren wir dann komplett leer. Wir blieben aber noch bis 20:45 und sind danach zurück zur Garage, haben die Bollerwagen zusammengepackt, das Suppenfahrrad sauber gemacht. Danach sind wir alle nachhause gegangen / gefahren.

Tags: Tourbericht, Warm durch die Nacht, Essen packt an, Obdachlosenhilfe, Obdachlosenversorgung, Obdachlosigkeit, Suppenfahrrad, Bollerwagen, bevölkerungsschutz, Haus Reichwein


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok