Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 26.11.2019 (Kira)

Eine Handvoll Helfer



Als ich gegen viertel nach fünf an der Garage ankam, hatte Solly diese bereits aufgeschlossen und Waldemar kümmerte sich um die ersten Heißwasserkannen, während Tanja die Stanley´s vorbereitete.
Kurz nach mir kam auch schon Gaby mit dem Essen. Ein neuer Begleiter, Micha, half ihr beim Ausladen. Wir durften heute Käse-Lauch-Kartoffelsuppe von Haus Reichwein Essen verteilen, Brötchen von Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick und Käse von Rewe Köster in Essen-Rellinghausen.
Während der Vorbereitungen kam uns Justin trotz seiner starken Rückenschmerzen noch zu Hilfe.
Wir beschlossen daher, heute mal die Hygiene und die Kleidung in unserem Lager zu lassen.

Gegen 18 Uhr konnten wir dann die ersten hungrigen Gäste bei der ersten Station an der Getrudiskirche versorgen. Wir verteilten

fleißig Suppe, Brötchen, Obst, Käse, Kaffee, Tee......

An unserer zweiten Station bei der Marktkirche hatten wir seitlich einen sehr schönen Blick auf‘s Kinderkarussell und konnten auch hier viele Menschen erreichen. Leider gab es für mich dort auch eine sehr unschöne Begegnung, als ein Herr mich fragte, ob ich denn nicht mal die Website einer Blau-Roten Partei besuchen wollen würde. Dankend wies ich das Gespräch ab und wünschte dem Herrn noch einen schönen Abend.

Am HBF kamen wir gegen 20 Uhr an, durch den Weihnachtsmarkt ist die Stadt derzeit sehr belebt und wir konnten auf unserem Weg dorthin die Kettwiger Straße hoch viele interessierte Blicke auf uns ziehen.
Justin und Tanja machten sich auf durch eine Runde durch den HBF, um dort noch einigen Menschen Bescheid zu geben, wo diese uns finden können.
An dieser Station kam noch François zu uns, der uns auch noch zurück zur Garage begleitete. Dort reinigten wir das Rad und räumten alles weg.
Fakt ist, auch wenn wir heute wenig Helfer waren, so konnten wir mit unseren Gesten viele Menschen sehr glücklich machen.

Tags: Tourbericht, Warm durch die Nacht, Essen packt an, Obdachlosenhilfe, Obdachlosenversorgung, Obdachlosigkeit, Suppenfahrrad, Bollerwagen, Ehrenamt, Spontanhelfer, Haus Reichwein, Cafe Ruhrblick


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.