Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 05.05.2020 (Jana)

Als ich um kurz nach fünf an der Garage ankam, waren alle schon fleißig dabei, die Wagen vorzubereiten und die Kisten zu sortieren. Zum Team gehörten an dem Tag Evelyn, David, Sven, Kevin, Waldemar, Michael und ich.
Bei den Vorbereitungen wurden wir wie immer tatkräftig von denen unterstützt, die die Spenden einsammeln und zur Garage bringen. Michael machte sich wenig später auf den Weg zum Hbf, um dort die Nudelboxen abzuholen. Außerdem konnten wir Lebensmittelspenden von REWE Stilleke und Rewe Köster in Essen-Rellinghausen in unsere Bollerwagen packen. Von der Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick kamen Brot und Brötchen, dazu gab es Fladenbrot von Ikbal Essen. In unser Suppenfahrrad füllten wir leckere Spaghetti mit Würstchengulasch gespendet von Abseits.

Wenig später konnte es losgehen und die Kolonne zog Richtung Marktkirche, wo wir aktuell

unseren festen Standpunkt haben. Schnell waren die Tische aufgebaut, das Absperrband ausgerollt und alle in Position gebracht. Der Andrang war allerdings nicht so groß wie die Wochen zuvor. Trotzdem konnten wir wieder viele, hungrige Besucher versorgen. Das warme Essen reichte für alle und zuletzt war sogar der ein oder andere Nachschlag möglich.

Ich habe mich vor allem um die Hygieneartikel und den Kaffee gekümmert. Der Kaffeedurst war groß und es war genug Zeit für das ein oder andere kleine Gespräch. Neu für mich war die Runde zum Hauptbahnhof, um zu sehen, ob es noch jemanden gab, der bisher nicht zu uns gefunden hat. Es war generell wenig los und in den wenigen Gesprächen stießen wir auch auf etwas Gegenwind und mürrischen Ton, aber zwei konnten wir dann doch noch überzeugen, mit uns zu kommen und etwas Warmes zu essen.

Die Stimmung war alles in allem angenehm und es kam keine Hektik auf. Ein Unglück war es, dass Evelyn sich am Fuß verletzt hatte und nun kaum laufen konnte. Zum Glück kam wenig später ein Krankenwagen und sie konnte versorgt werden. Noch am selben Abend stand sie mit frisch verbundenem Fuß wieder an der Garage. Wir waren erleichtert. Das Aufräumen und Zusammenpacken hat gut geklappt und ich bin zufrieden nach Hause gefahren.

Tags: Tourbericht, Warm durch die Nacht, Essen packt an, Obdachlosenversorgung, Bollerwagen, bevölkerungsschutz, Cafe Ruhrblick, Abseits, Corona


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.