Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 20.07.2019 von Gaby

14 Uhr: Wetterbericht sagt Unwetter voraus und ich bekomme schon das Schlottern ..“Gewitter? Sturmböen? Hagel?“ Na Bravo, nee, nee, da bleib ich lieber zuhause.
Natürlich nicht. Die Blöße geb ich mir nicht. Und außerdem .. ich kann nach der Tour in mein Zuhause zurück. Zu meiner Familie.



Also hole ich um 16.30 Uhr das Essen vom Holiday Inn Essen - City Centre. Es schüttet wie aus Eimern und der liebe Koch trägt mir die ThermoBox mit dem Essen ins Auto.
(Danke dafür an dieser Stelle! Denn ich kann die Box nicht tragen.)
Die Tourengänger stapeln sich in der Garage und ich quetsche mich auch noch dazwischen. Cem wird leider klatschnass, doch zum Glück ist es warmer Regen.

Und dann ... hörte es auf zu regnen und wir hatten bis zum späten Abend hin Glück. Das Wetter tat so, als wäre

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 06.07.2019 von Nadine & Julian

Nadine:

Schon vor der Tour begann mein EPA Tag. Gaby brachte mir die Behälter für das Essen zum Laden und auch Stefan kam dort vorbei, um mir dringend benötigte Sachspenden zu bringen. Zum ersten Mal war ich im Holiday Inn Essen - City Centre das Essen abholen. Vom Empfang bis zum Koch, alle waren sehr freundlich. Es gab Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen.



An der Garage angekommen, waren die Brötchen von Bäcker Peter sowie Cem, Christian und Hotti schon vor Ort und hatten das Rad rausgeschoben. Christian, der unser Obst und Gemüse jeden Samstag für uns abholt, brachte Orangen vom REWE Karnap. Im Tausch übergab ich ihm Sachspenden, die Apri am Dienstag ins Lager einsortieren wird.
Christian und ich holten im Zum Pümpchen Wasser für die Tour. Als wir zurückkamen, kochten wir

Weiterlesen

Cola-Tour Bericht 25.06.2019 (Anna)

Heiß, heißer, sooo heiße Cola-Tour!


37 Grad zeigte mein Temperaturmesser im Auto an, als ich meinen Vater Fredi zu Hause abholte und wir uns auf den Weg in die Stadt machten. An der Garage erwarteten uns schon Kira und Cem.
Wir packten fleißig den Hygienestanley und das Suppenrad mit leckeren Ravioli und Frikadellen vom Haus Reichwein Essen und beschlossen dann, keine heißen Getränke mitzunehmen, sondern lieber kalte Getränke und zusätzlich Wasserkanister. Dies erwies sich im Nachhinein als richtig. Nur dreimal wurde nach Kaffee gefragt, aber die kalten Getränke gingen sooo schnell weg, dass wir unterwegs noch mal etwas nachkaufen mussten. Dabei hatten wir einen ganzen Bollerwagen vollgepackt. Aber bei fast 40 Grad musste erst mal

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 15.06.2019 von Nadine

Die Tour startete schon leicht durcheinander, da Cems Bahn nicht kam und ich später bei der Arbeit raus kam. An der Garage angekommen, waren schon Sarah, Kai und Stefan in den Vorbereitungen. Leider hatten wir nur 3 Thermoskannen, da der Rest (vom Spülen) noch auf dem Rückweg war. Sarah ging es nicht gut, dennoch blieb sie, damit wir alles (außer Kleidung) mit auf Tour nehmen konnten.



An der 1. Station angekommen, warteten schon unsere bekannten Gesichter auf uns und die Schnibbelbohnensuppe vom Sengelmannshof fand wieder dankbare und hungrige Abnehmer.
Wie immer Mitte des Monats war der Andrang sehr groß. Sodass wir schon hier einen Behälter leer hatten und ihn mit Hühnersuppe auffüllten, um sie rechtzeitig zur Ausgabe warm zu haben.

Hier kam eine junge Frau auf uns zu, der es psychisch und physisch nicht sehr gut ging.
Kai kam mit Kühltaschen inklusive Packs, parallel sind Cem, eine Bekannte von ihm und Christian an der Garage angekommen und haben telefonisch unsere Bestellungen entgegengenommen sowie die frisch gespülten Kannen mit heißem Wasser befüllt. Somit konnten wir

Weiterlesen

Cola-Tour Bericht 04.06.2019 (Kai)

Einen Tourbericht zu schreiben, ist immer eine Sache, wo man ins Grübeln kommt, was man und wie man einiges schreiben soll. Im Grunde kommt aber keine Langweile auf. Denn es gibt immer etwas Neues. So auch dieses Mal, wo ich eben, beruflich bedingt, nicht pünktlich am Startpunkt sein konnte. Bedeutete für mich aber nur, dass ich eben zum ersten Standort nun gehen musste. Das nur mal so am Rande zur Info an die, welche sagen, um 17 Uhr kann ich noch nicht dort sein. Denn es ist eigentlich egal, wann man sich der Tour anschließt. Wenn es eben erforderlich ist, dann kann man auch eher wieder gehen. Natürlich sollte man dies vorher den Planern mitteilen, wie man sich zeitlich einbringen kann. So kann das Team auch einen Schichtwechsel besser planen. Man sieht, es gibt keinen Grund, nicht mal bei der Tour vorbeizuschauen und ein wenig mitzuhelfen.



Natürlich gibt es da auch andere Probleme bei unseren Touren. In der Regel läuft ja alles friedlich ab. Doch manchmal fühlt sich auch mal ein Gast nicht richtig verstanden und reagiert dann aggressiv. Er gibt Beschimpfungen und Beleidigungen von sich, die er nur von sich gibt, weil er wütend ist. Bei unseren Gästen wissen wir eben ja auch nicht, was sie alles haben schon durchmachen oder haben erleiden haben müssen. Man schickt sie dann weg und so haben sie damit die Möglichkeit, sich etwas zu beruhigen. So war es heute am ersten Treffpunkt. Die Situation war hitzig, aber wurde dann doch gut abgewickelt und eskalierte nicht.

Ein weiteres Problem, was wir an diesem Nachmittag hatten, war eine

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 28.05.2019 von Julian

Als ich gegen 16:50 zur Garage kam, waren Solly und Gaby schon da. Gaby hatte das Essen von Haus Reichwein Essen und das Gebäck von der Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick mit dabei.
Wenig später kamen Francois und Kai zur Garage, Marcel war auch da, kurze Zeit später kamen dann Kira, Cem und der Pfadfinder Kai hinzu.

Kai machte Wasser warm, Kira und ich bestückten die Stanleys und die Bollerwagen. Die anderen kümmerten sich um das Fahrrad. In der Zwischenzeit waren Gaby und Solly wieder los. Es war sehr wuselig.

Gegen 17:50 machten wir uns auf den Weg zur 1. Station vor Leuchten Kaiser. In der Zwischenzeit kamen dann noch Sarah und Justin. Der Andrang unserer Gäste war enorm, sodass zweimal Wasser nachgeholt werden musste.

An der 2. Station war auch sehr viel Andrang. Unterwegs hielten wir eben noch mal wegen neuem Wasser an.

An der Hauptpost gingen dann Kira und Kai und es kam noch jemand zum Helfen. Hotti und Gudi kamen auch noch vorbei. An dieser Station gehen zwei von uns immer durch die Bahnhofshalle und schauen, ob wer Hilfe von uns braucht. Diesmal gab es nichts Nennenswertes.

Gegen 21 Uhr gingen wir dann wieder zur Garage.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 25.05.2019 von Kai

Man glaubt es kaum, aber dies ist nun schon meine vierte Tour mit Warm durch die Nacht. Sowie dann auch mein vierter Bericht. Wie schon beim dritten Bericht ist da nun auch wieder die Frage, was soll man da nun überhaupt noch schreiben.
Doch es gibt da wieder vieles zu schreiben. Wie eben der Punkt, wenn man an der Garage eintrifft und dort neue „Gesichter“ sieht. Menschen, die sich entschieden haben, es mal auszuprobieren, mit auf die Tour zu kommen.
Ein weiterer Punkt ist dann die Planung, wie viele sind wir und was können wir alles dann auch mitnehmen. Wenn wir nur zu dritt sind, geht da eben nicht alles, als wenn man zu 6 ist. Es ist auch so der Fall, dass man langsam immer mehr der Leute kennt, die an einem der der drei Standorte auf einen warten. Man kennt ihre speziellen Wünsche besser oder kann sie auch mit einigen Sachen überraschen. Was aber immer bleibt, ist die Freundlichkeit und Dankbarkeit.



Was aber bei jeder Tour immer ein wichtiger Punkt ist und auch bleibt, das ist das Wetter. Hätte man doch besser die Regenjacke oder eine warme Jacke eingepackt für sich oder wenn man hat, man feststellt, dass es umsonst dann war.
Nun, an diesem Tourtag entwickelte sich das Wetter von geht so hin zu, wo habe ich nur die Sonnencreme.
Es war übrigens Samstag. War das nun ein Grund dafür, dass der Ansturm am

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 21.05.2019 von Kai

Etwas feucht, aber doch nicht zu feucht



Dies war meine dritte Tour, die ich mitgemacht habe. Da fragt man sich, was man da noch schreiben soll. Nun, beim Start um 17 Uhr an der Garage lernte ich gleich einen kennen, der das erste Mal dabei war, und auch noch einige andere Helfer, die aber schon zu den Stammleuten gehörten. Schnell hatte man sich erst einmal gegenseitig vorgestellt und dann ging es daran, Wasser zu kochen, um dieses dann in Thermosflaschen zu füllen. Die Erfahrenen entschieden dann, dass mangels Helfer nur einen Stanley mitgenommen wird. Wichtig war in jedem Fall der Hygiene-Stanley. Denn wenn es etwas gibt, neben der warmen Mahlzeit, dann sind es die Hygiene-Artikel wie Rasierer, Rasiercreme, Zahnbürsten oder andere Artikel, die immer wieder nachgefragt werden.
Der Wirsing-Eintopf, den es dieses Mal von Haus Reichwein Essen gab, wurde in das Suppenrad gepackt, wo wir schon für heißes Wasser gesorgt hatten. Dann wurde noch der Suppenteller Bestand aufgefüllt. Zusätzlich gab es dieses Mal noch Pancakes mit Apfelmuss, dieses wurde unterm Suppenfahrrad verstaut, was gerade so klappte.

Dann ging es endlich los zum ersten Standort, wo wir schon sehnsüchtig erwartet wurden. Offen gestanden,

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 18.05.2019 von Cristina

Am Samstag den 18.05.2019 waren wir wieder auf Tour durch die Essener Innenstadt. Um 17 Uhr haben sich die ersten Helfer an der Garage getroffen, um alles für die Tour vorzubereiten.



Um 18 Uhr ging es dann auch schon los zu unserer ersten Station am Rheinischen Platz. Dort haben wir die ersten Bedürftigen angetroffen, die uns schon sehnsüchtig erwartet haben. Schnell bildete sich eine Schlange am Suppenfahrrad und es konnten auch schon die ersten Portionen Erbsen-Kartoffel-Suppe vom Sengelmannshof ausgeteilt werden. Dort hielten wir uns die meiste Zeit auf. Neben der heißen Suppe waren auch Heißgetränke, Hygiene-Artikel und Süßigkeiten sehr begehrt.

An unserer zweiten Station angekommen, trafen wir weitere Bedürftige an, die auf uns warteten. Dort hatten wir ebenfalls viel zu tun. Unter den Bedürftigen fiel eine Person unangenehm auf. Er sprach zunächst mit einen unserer Helfer und zeigte ihm ganz stolz seine Flasche Hochprozentiges, die er

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok