Essen packt an!

Bericht zum Vorbereitungstreffen des Kinderfestes zum Weltkindertag am 19.7.18 (Sarah)



Ich war heute beim Jugendamt Essen zum Treffen zur Planung des Kinderfestes am Weltkindertag. Es waren viele Leute da, die sich beteiligen und helfen wollen und es gab mega viele Eindrücke.

Beteiligt werden unter anderem sein:
Lernhäuser von verschiedenen Kitas
Ev. Jugendhilfe
Allbau
Heviet wölki (ich hoffe ich hab das richtig geschrieben)
SOS Kinderdorf
Die Wichtelfarm
Hans Georg Torkel
Das Jugendamt Essen
Perspektive Nord
Syrischer Verein
Der FeierabendMarkt
Der Kinderschutz
Es wird noch geklärt, ob sich die Arche Noah beteiligen möchte. Leider konnte ich mir nicht alle Namen merken, weil es einfach so viele Eindrücke waren.

Das Kinderfest findet am 20.9.18 von 15-18 Uhr parallel zum FEIERabendMarkt statt. Der große Platz vom FEIERabendMarkt wird aufgeteilt, sodass wir diesen mitnutzen können. Aber auch der Spielplatz hinter der Mayflower wird mit genutzt.
Viele verschiedene Akteure werden dabei sein, um den Weberplatz zu beleben. Man könnte es auch Fest der Bewegung nennen und es wird auf viele, positive Rückmeldungen gehofft. Es wird eine Bühne organisiert, auf dem Kinder sich darstellen können. Z. Bsp. Tanzgruppen oder Ähnliches. Genauso wird noch geklärt, ob wir die Kirche (z. Bsp. bei schlechtem Wetter) sowie den Freiraum oder die Sporthalle vom Blauen Elefanten nutzen können.

Die Anmeldung bei der Stadt wird über Kontakte geregelt, damit es auch keine Schwierigkeiten diesbezüglich gibt. Das SOS Kinderdorf bringt Pavillons mit und es wird geschaut, wo wir noch mehr her bekommen können, damit alle Stände einen nutzen können.
Es wird verschiedene Stände geben wie z. Bsp.: Ein Stand für kleine Erfinder und es wird geklärt über Herr Torkel, ob Joschua mitmachen möchte. Er hat einen elektrischen Rollstuhl für seine kranke Schwester erfunden und damit die Goldmedaille gewonnen.
Vom Freiraum Weberplatz soll ein Mobilitätsangebot kommen, z. Bsp. ein Fahrradparcours.
Es wird einen Stand vom SOS Kinderdorf geben, der Kleinspiele wie Dosenwerfen und Ähnliches anbietet.
Allbau stellt eine Hüpfburg und einen Fußballparcours zur Verfügung.
Die AWO Kita Grillostraße organisiert einen Bastelstand.
Des Weiteren wird noch geklärt, ob es Kinderschminken und Weiteres geben wird.

Ein wichtiges Thema, das zu beachten sein wird: Wir wollen so wenig Müll wie möglich hinterlassen. Jeder Stand entsorgt eigenständig seinen Müll und sollte auch darauf achten, dass man so wenig Müll wie möglich verursacht. Es wird kein Plastikgeschirr oder Plastikbecher geben. Es wird noch geklärt, was wir stattdessen nutzen ( z. B. Schüsseln aus Esspapier oder etwas Wiederverwertbares). Genauso soll überall Werbung gemacht werden, damit so viele Menschen wie möglich ihr eigenes wiederverwendbar Geschirr und Becher mitbringen. Es wird auch noch geklärt, ob man wiederverwendbare Becher irgendwo erwerben oder leihen kann. Das Thema Müll und Müllentsorgung soll den Kindern nahe gebracht werden.

Einige Kinder haben die Chance, als Umweltsheriffs auf dem Fest zu fungieren. Sie schauen, dass alles müllfrei bleibt und bekommen eine Einweisung, um andere über das Thema Müllentsorgung zu informieren. Sie werden mit Westen ausgestattet, die organisiert werden, und bekommen ein Helferbändchen von der Grünen Hauptstadt, die bei deren Eröffnung ausgegeben wurden und bekommen somit Essen und Trinken umsonst.

Es wird noch geklärt, ob wir einen Toilettenwagen oder Dixiklos oder Ähnliches bekommen, damit alle Besucher auch eine Toilette nutzen können. Zudem stehen uns die Toiletten vom Freiraum Weberplatz zur Verfügung. Der Freiraum bietet auch eine Wickelkommode an für Mütter und ihre Babys.

Genauso soll das leibliche Wohl auch vertreten sein. Es werden zwei Grills vorhanden sein, um Würstchen und Gemüse zu grillen. Geleitet vom SOS Kinderdorf und eventuell Essen packt an. Über den Kauf des Grillgutes und Bezahlung wird noch entschieden. Es wird einen Falafelstand geben, der vom syrischen Verein organisiert wird. Genauso wird es ein Getränkestand geben, der von der Wichtelfarm organisiert wird; diese werden auch alle Getränke besorgen.
Wie ihr seht, sind das sehr viele Eindrücke für einen Tag. Es wird ein zweites Treffen am 30.8 geben, um alles weitere zu klären Und bis dahin werden auch schon viele Baustellen abgearbeitet sein.
Ich finde dieses Projekt einfach klasse und freu mich riesig auf die weitere Organisation und auf das Fest. Auf dass wir alle den Weberplatz zusammen beleben mit diesem Fest der Begegnung.

Leben am Limit - No Go Area in Essen

Unsere "Warm durch die Nacht" Einsätze gehen durch die bekannte No-Go-Area "Rheinischer Platz/Pferdemarkt". Und gestern haben sich Szenen abgespielt, die gehen gar nicht!

Die EPA-Security (in schwarz gekleidet, nicht wie sonst in grün!) wurde gerufen, weil die Tourengänger von einer neuen Spezies in ihrer Arbeit bedrängt wurden. Wissbegierig, neugierig wollten sie alles haarklein wissen. Klärten danach den Securityguard auf, dass er nur einen dicken Bauch hat, weil er Bier isst....und das es viel gesünder wäre, Kartoffeln und Gemüse zu essen. Beklagten die mangelnde Vielfalt der Speisen auf unseren Touren. Es eskalierte förmlich. Unsere Security hatte die Händevoll zu tun, die Situation zu klären.


Wer sachdienliche Hinweise hat, wie man mit dieser für uns neuen Spezies, sie soll "Kind" heißen, umgehen soll, den bitten wir um dringende Kontaktaufnahme. Wir brauchen jede Hilfe, um diese Situation zu entschärfen.

Für den FEIERabendMarkt werden wir wohl mehr Securitys benötigen, falls diese Gruppierung wiederkommt, mit noch mehr Freunden und Freundinnen. Wir sollten gerüstet sein. Wer Lust hat, bei uns in Ausbildung zu gehen, bitte melden.

Meldung an Lokalfieber, Café Konsumreform, Unperfekthaus usw. ist auch schon raus. Wir müssen gemeinsam an der Image-pflege arbeiten.

EPA unterstützt die Triker bei ihrem Herzensprojekt

Kennt ihr die beiden?


Nein?
Wir ja: links Melanie, unter anderem bei den Elfen tätig und sie hat versprochen, dass die restlichen Spielsachen bei den Kindern ankommen, die sie brauchen. Seit Weihnachten ist ja etwas Zeit vergangen, etwas Zeit, um neue Kontakte zu knüpfen.
Der heutige Kontakt ist Gabi Thomayer , eine wortwörtliche Trikerbraut.
Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was hat EPA nun mit Trikern zu schaffen?

Weiterlesen

KIT unterstützt die “Kinderweihnachtstafel” von “Essen packt an!”

Die KIT Initiative e.V. unterstützt die Aktivitäten rund um die frühkindliche Erziehung in den MINT Bereichen der Bürgerinitiative Essen packt an! mit eigenen Ideen sowie Sach- und Geldspenden.
Am 3.12.2016 veranstaltet Essen packt an! in dem Räumlichkeiten des veganz, Friedrich-Ebert-Str. 55 in der Essener Nordstadt eine Kinderweihnachtstafel. Hierzu werden Eltern und Großeltern aus mittellosen Haushalten mit der Möglickeit bedacht, Geschenke für “ihre Kleinen” kostenlos zu bekommen.
Viele Kinder haben nicht die finanziellen Möglichkeiten, um zu entdecken, dass sie “Tüftler” und “Querdenker” sind. Um dieses Potenzial auch in dieser Bevölkerungschicht zu wecken, unterstützen wir mit den vorhandenen Möglichkeiten und mit neuen Chancen die Kinderweihnachtstafel:

Spielplatzhelden - Aufbau Spielplatz Kinderheim Salmouk

Der Aufbau des Spielturms stand bei unserer ersten Aktion im Vordergrung. Es muss nichts gebuddelt oder betoniert werden. Lediglich ein paar Schlaghülsen in den Boden gerammt und der Spielturm zusammengebaut werden.


Zusätzlich wünscht sich Frau Salmouk ein paar Sitzgelegenheiten für die Kinder aus Baumstämmen.

Merken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.